Rufen Sie uns an

Wünschen Sie eine Beratung, benötigen Sie Hilfe oder haben Sie technische Frage

069 29992686

Lipödem-Müdigkeit: Wenn es mehr als nur Erschöpfung ist

Sylvia Nikisch

Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch!

069 29992686
Müde Frau auf der Couch symbolisiert Lipödem Müdigkeit

Das Lipödem kann viele Symptome mit sich bringen – eines davon ist andauernde Müdigkeit, die sich teils auch in starker Erschöpfung äußern kann. Selbst wenn Sie als Lipödem-Betroffene ausreichend Schlaf bekommen, können Sie sich kraftlos fühlen, was Ihren Alltag erheblich beeinflussen kann.

Leiden Sie unter Lipödem und kennen das Gefühl, ständig müde zu sein? Gerne möchten wir Sie im Folgenden über die Zusammenhänge zwischen einer Lipödem-Erkrankung und Erschöpfung aufklären, und über Behandlungsmöglichkeiten informieren. Unsere Expertin, Frau Sylvia Nikisch, empfängt Sie zudem gerne zu einem persönlichen Beratungsgespräch.

Sylvia Nikisch

Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch!

069 29992686

Ursachen für die Müdigkeit beim Lipödem

Beim Lipödem handelt es sich um eine krankhafte Fettverteilungsstörung, welche insbesondere Frauen betrifft. Sie äußert sich u. a. in einer oftmals schmerzhaften Ansammlung an Fettgewebe. Die Ursachen dieser Erkrankung sind noch nicht gänzlich erforscht, man geht jedoch davon aus, dass mehrere Faktoren eine Rolle spielen – neben der genetischen Veranlagung spielen beispielsweise auch hormonelle Veränderungen eine Rolle.

Lipödem und der Einfluss der Hormone

Es ist anzunehmen, dass vor allem Östrogen sowie Progesteron die Entstehung und Ausprägung bzw. das Voranschreiten des Lipödems beeinflussen können. Kommt es zu Veränderungen im Hormonhaushalt bzw. einem Ungleichgewicht, können sich die Symptome verschlechtern, was letztendlich auch zu Müdigkeit führen kann.

In einigen Fällen geht ein gestörter Hormonhaushalt bei Lipödem auch mit einer Schilddrüsenunterfunktion einher. Besteht ein Mangel an Schilddrüsenhormonen, werden viele Körperfunktionen verlangsamt bzw. gedrosselt. Eine ausgeprägte Müdigkeit mit Antriebslosigkeit und depressiver Verstimmung ist ein häufiger Begleiter.

Beeinträchtigter Lymphfluss und dessen Folgen

Zu den weiteren möglichen Ursachen für eine starke Müdigkeit bei Lipödem zählt ein gestörter Lymphfluss. Bei Störungen im Lymphsystem kann es zur Ansammlung von Flüssigkeit kommen, was zu Schwellungen führt und die Müdigkeit verstärken kann.

Der besagte Flüssigkeitsstau im Gewebe kann zudem eine verminderte Durchblutung zur Folge haben, was zu einem gestörten Sauerstoff- und Nährstofftransport zu den Zellen führt. Dadurch sinkt das Energielevel und man fühlt sich deutlich erschöpfter. Außerdem geht die Flüssigkeitsansammlung mit einem chronischen Entzündungszustand einher. Dieser kann das Müdigkeitsgefühl zusätzlich erhöhen.

Sylvia Nikisch

Ihre Expertin für die Lipödem-OP in Frankfurt. Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch!

069 29992686

Behandlungsmöglichkeiten: Lipödem-Müdigkeit bekämpfen

Grundsätzlich ist eine frühzeitige Lipödem-Diagnose wichtig, um die Erkrankung erfolgreich behandeln zu können und damit auch die Müdigkeit zu bekämpfen. Je nach Ausprägung und Beschwerdebild können verschiedene Behandlungen zu einer Besserung der Symptome beitragen.

Jedoch bringen konservative Methoden wie die Anpassung der Ernährung, Kompression oder Bewegungstherapie meist nur eine vorübergehende Linderung der Beschwerden. Einen nachhaltigen Behandlungserfolg bringt letztlich in vielen Fällen nur die Liposuktion, eine Lipödem-OP, bei der betroffene Fettzellen abgesaugt werden. Durch diese Operation kann auch das Müdigkeitsgefühl vermindert werden, denn:

  • Wird überschüssiges Fettgewebe entfernt, werden Gefäße entlastet. Die Durchblutung verbessert sich, ebenso die Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr. Somit kann auch die Müdigkeit gelindert werden.
  • Durch die Liposuktion kann der Hormonhaushalt sich wieder normalisieren. Auch dies kann sich positiv auf den gesamten Körper auswirken.
  • Wird entzündetes Fettgewebe entfernt und sinken dadurch die Entzündungswerte, fühlen sich viele Patientinnen deutlich vitaler.
  • Und letztlich profitiert auch die Psyche von dem chirurgischen Eingriff. Die Erkrankung führt nicht selten zu psychischen Belastungen, die mit Erschöpfung und Depression verbunden sind. Wird das äußere Erscheinungsbild durch die Liposuktion verbessert, steigt auch das psychische Wohlbefinden der Patientinnen.

Empfehlenswert sind konservative Maßnahmen zur begleitenden Therapie. Dazu zählen das Tragen von Kompressionsstrümpfen, eine manuelle Lymphdrainage sowie ausreichend Bewegung und eine bewusste, ausgewogene Ernährung. Diese Maßnahmen können dabei helfen, die Lymphgefäße zu entstauen, das Anschwellen der Beine zu reduzieren und die Durchblutung zu verbessern, was sich letztlich auch positiv auf die Vitalität der Patientin auswirkt.

Fazit: Lipödem und Müdigkeit behandeln bei unserer Expertin

Sind Sie an Lipödem erkrankt und suchen nach einer effektiven Behandlung, die auch Ihre Müdigkeit bekämpft? Unsere Fachärztin Frau Sylvia Nikisch ist Expertin auf dem Gebiet des Lipödems. Gerne nimmt sie sich die Zeit für ein ausführliches Gespräch, um Sie aufzuklären und Sie bezüglich Ihrer Behandlungsoptionen zu beraten. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin, wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Lipödem-Müdigkeit

Unverbindliche Beratung

Der erste Schritt ist ein persönliches Beratungsgespräch.
Ich freue mich auf Sie!

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.